Anzeige
Fricke Top Slider

www.foerde.news

- Blaulichteinsätze in Rendsburg -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Großfeuer zerstört Gebäude

von

Um an die Glurnester heran zu kommen wurden Teile des Hauses mit einem Bagger eingerissen - Fotos:Ingo Hüttmann, KFV RD-ECK

Rendsburg - Am Dienstagmorgen kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einem Brand in einem ehemaligen Geschäftshaus in Elsdorf-Westermühlen. Die umliegenden Feuerwehren sind mit einem Grossaufgebot vor Ort gewesen, um den Brand zu bekämpfen. Die starke Rauchentwicklung erschwert die Löscharbeiten. Am Dienstagmittag  laufen noch die Nachlöscharbeiten.

-Anzeige-

www.foerde.news

Das Gebäude ist ausgebrannt. Mittels massivem Material- und Kräfteeinsatz wurde das Feuer gelöscht. Unter Zuhilfenahme eines Baggers wurden Teile des Gebäudes abgerissen, um an Brandnester zu gelangen. Zur besseren Lieferung von Löschwasser kam die Flughafenfeuerwehr des benachbarten Lufttransportgeschwaders 63 der Luftwaffe aus Hohn, mit ihrem Löschfahrzeug "Panther" zum Einsatz. Verletzt wurde zum jetzigen Zeitpunkt niemand.
Über die Höhe des Schadens kann keine Auskunft gegeben werden.
Die Anwohner wurden über Rundfunkdurchsagen und der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes "NINA" aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen, sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzustellen.

 

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

www.foerde.news

Das Gebäude ist ausgebrannt. Mittels massivem Material- und Kräfteeinsatz wurde das Feuer gelöscht. Unter Zuhilfenahme eines Baggers wurden Teile des Gebäudes abgerissen, um an Brandnester zu gelangen. Zur besseren Lieferung von Löschwasser kam die Flughafenfeuerwehr des benachbarten Lufttransportgeschwaders 63 der Luftwaffe aus Hohn, mit ihrem Löschfahrzeug "Panther" zum Einsatz. Verletzt wurde zum jetzigen Zeitpunkt niemand.
Über die Höhe des Schadens kann keine Auskunft gegeben werden.
Die Anwohner wurden über Rundfunkdurchsagen und der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes "NINA" aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen, sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzustellen.

 

-->

Zurück