Anzeige
Fricke Top Slider

www.foerde.news

- Blaulichteinsätze in Rendsburg -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

3000,00 EUR Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung von Handtaschenräuber in Rendsburg führen

von

Rendsburg - Die Geschädigte war mit einem Rollator unterwegs und wurde von den Tätern in hinten auf den Kopf geschlagen - Foto: Foerde.news & Polizeidirektion Neumünster

Am 14.05.2021 kam es im Stadtpark Rendsburg im Bereich der Fußgängerunterführung An der Bleiche zu einem Handtaschenraub zum Nachteil einer 92-jährigen Frau.

Zwei jugendlich und südländisch aussehende Täter schlugen der Geschädigten, die mit einem Rollator unterwegs gewesen war, von hinten auf den Kopf, woraufhin die Frau zu Boden stürzte. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Die Räuber erbeuteten eine rote Handtasche und flüchteten anschließend über den Fußweg, der unmittelbar hinter dem Gelände der Schule Altstadt verläuft, in Richtung Stadtsee.

Einer der Täter war mit einer schwarzen Jacke, einer hellen Jeans und schwarzen Schuhe bekleidet. Der zweite Räuber habe eine beige- oder braunfarbene Jacke ähnlich einer Bomberjacke getragen. Einer Zeugin gelang es, den ersten beschriebenen Täter auf seiner Flucht Richtung Stadtsee von hinten zu fotografieren, siehe Bild.

Wer kann Hinweise zur Identität der beiden Handtaschenräuber geben? Die Staatsanwaltschaft Kiel hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen,

3000,00 EUR ausgelobt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Rendsburg unter der Rufnummer 04331-2080

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück