Anzeige
Fricke Top Slider
- Neumünster -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Acht Baugrundstücke für Einfamilienhäuser im Angebot

von

Neumünster - Die Grundstücke befinden sich im Stoverweg, in der Else-Kienle-Straße, Marie-Carstens-Straße und Haderslebener Straße. Foto: foerde.news

Die Stadt Neumünster bietet acht Grundstücke für die Bebauung mit Einfamilienhäusern an. Sie haben eine Größe von etwa 500 bis 750 Quadratmeter.

Die Grundstücke werden in einem Auswahlverfahren vergeben. Um bei einer Bewerbung um eines dieser Grundstücke berücksichtigt werden zu können, ist es erforderlich, bis spätestens 28. Februar 2021 einen Bewerbungsbogen vollständig auszufüllen und an die Abteilung Stadtentwicklung und -planung zu senden. Aufgrund der großen Nachfrage nach Grundstücken ist ein Verkauf von mehreren Grundstücken an einen Interessenten ausgeschlossen.

Die Grundstücke werden grundsätzlich nur an Interessenten verkauft, die das Grundstück innerhalb einer Bebauungsfrist von zwei Jahren selbst bebauen und das Gebäude auch selbst beziehen. Ein Verkauf an Investoren – gleich welcher Art – ist ausgeschlossen.

Die Grundstücke befinden sich im Stoverweg, in der Else-Kienle-Straße, Marie-Carstens-Straße und Haderslebener Straße. Weitere Einzelheiten dazu sowie den Bewerbungsbogen finden Interessenten auf der Homepage der Stadt Neumünster www.neumuenster.de unter dem Stichwort „Baugrundstücke“.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück