- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Umfangreiche Wartungsarbeiten rund um das Klärwerk

von

Es kann zu einer Lärm- und Geruchsbelästigung die Anwohner kommen. - Foto: Thomsen

Flensburg - In der Kalenderwoche 42 kommt es zu umfangreichen Wartungsarbeiten an den Nieder- und Mittelspannungsanschlüssen und den Transformatoren der Kläranlage und der beiden Hauptpumpstationen in der Ballastbrücke und am Strandweg, nahe Galwik.

Die aktuelle Maßnahme ist bereits lang im Voraus geplant und für einen auch zukünftigen störungsfreien Ablauf der
Kläranlage unabdinglich. Im Zuge dieser Wartungsmaßnahmen kann es in den kommenden Tagen auch zu
Beeinträchtigungen für Flensburgs Bürgerinnen und Bürger kommen.

Am Montag wird mit den Arbeiten am Pumpwerk an der Ballastbrücke begonnen (Foto: TBZ) . Hierfür wird im Zeitraum 10 Uhr bis ca. 16:00 Uhr das Pumpwerk vom Strom abgeschaltet, um die Transformatoren warten zu können. Das Schmutzwasser, das natürlich weiterhin aufläuft, wird mittels mobiler Pumpen gefördert. Dadurch kann es zu einer Lärm- und Geruchsbelästigung der Anwohnerinnen und Anwohner kommen.

Ab Mittwoch, den 18.10.2023, folgt das Pumpwerk Galwik im Strandweg. Die Auswirkungen werden dieselben sein, aber aufgrund der Lage zu weniger Beeinträchtigung der Bevölkerung führen.
Ebenfalls beginnen ab Mittwoch die umfangreichen Arbeiten im Klärwerk in Kielseng. Hier müssen 4 Transformatoren gewartet werden. Durch die sorgfältigen Planungsarbeiten, die bereits seit über einem Jahr laufen, rechnet das TBZ mit einem störungsfreien Ablauf. Es kommt lediglich zu kleineren Einschränkungen auf den Zufahrtswegen:

Die gesamte Woche, bis einschließlich der 20.10.2023, ist die Zufahrt für PKWs in Kielseng komplett gesperrt. Eine Zufahrt ist nur über die LKW-Zufahrt möglich. Am Mittwoch, den 18.10.2023, ist das Gelände Kielseng für Wohnmobile komplett gesperrt.

Zurück