- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Tunnelbau statt Brückenstau

von

Der Norden und sein wichtigster Verkehrsweg sind in Gefahr:
Die Rader Hochbrücke soll laut einem Gutachten nur noch bis 2026 halten.

Die Hochbrücke bei Rendsburg ist eine Lebensader, die Mensch und Gut aus Skandinavien ins Zentrum Europas und zurück bringt. Einige Monate des Stillstands durch Sanierungsarbeiten mussten wir 2013 bereits schmerzlich erleben. Ein solches Fiasko darf sich nicht wiederholen!

Mit unserer Initiative Tunnel 2025 verbinden wir den Wunsch, auch die rückständige Eisenbahntrasse zukunftssicher auf die Schiene zu setzen. Wir suchen Befürworter dieses Projekts.

Gemeinsam können wir es schaffen: Tunnelbau statt Brückenstau!

Unsere Forderungen konkret:

1. Planung einer Ersatztrasse als Alternative zur Rader Hochbrücke mit Fertigstellungstermin 2025

2. Präferenz eines Tunnels unter dem Nord-Ostsee-Kanal mit Einbeziehung der Schienenverbindung in die Planüberlegungen

3. Aufstellung eines Umsetzungsprojektplans bis 30.06.2015

4. Keine Lasten- oder Geschwindigkeitsreduzierung auf der bestehenden Hochbrücke, um deren Lebensdauer künstlich zu verlängern

 

 

Wir müssen alle Kräfte in der Region und nördlich der Grenze bündeln. Parteibuch und Gesinnung spielen dabei keine Rolle, wir müssen gemeinsam am Gelingen arbeiten!" so Arne Rüstemeier zu der Initiative.

 

 

Bild/Text: Rüstemeier


Zurück