- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Tödlicher Arbeitsunfall auf Parkhaus-Baustelle

von

Flensburg/ iwe – Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in der Flensburger Innenstadt ist am Mittwochmorgen ein Bauarbeiter von einer Betonplatte erschlagen worden. Die Feuerwehr musste den Mann unter dem tonnenschweren Bauteil befreien.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.40 Uhr am Morgen. Der Fahrer des auf der Baustelle befindlichen Baggers sollte von einem Lastzug eine Betonplatte mit der Baggerschauffel anheben und für den Abtransport vorbereiten. Aus noch ungeklärter Ursache brach die Betonplatte jedoch durch, als ein Mitarbeiter den Transport gerade absichern wollte. Der 48-jährige Mann wurde von dem Betonteil getroffen und unter diesem begraben. Seine Kollegen alarmierten sofort Feuerwehr und Rettungsdienst. Nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Rainer Blaas wurde der Mann sofort mit Hilfe von Hebekissen befreit und notärztlich versorgt. „Leider waren die Verletzungen jedoch so schwer, dass der Verletzte noch an der Unfallstelle seinen Blessuren erlag.

Der Baggerfahrer erlitt durch den Unfall einen Schock und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Noch ist völlig unklar, warum das Betonteil nach dem Anheben zerbrach. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen

 

 


Zurück