- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

SPD fordert: Fernwärme und Strom müssen bezahlbar bleiben

von

Es sollte etwas an die Endkunden vom Gewinn zurück gegeben werden - Foto: Thomsen

Flensburg - Die SPD Ratsfraktion in Flensburg begrüßt die jüngsten Nachrichten über hohe Gewinne der Stadtwerke Flensburg. "Ein Jahr zuvor hatten wir befürchtet, dass viele Stadtwerke unter den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine leiden würden", sagte Justus Klebe, Vorsitzender der SPD Ratsfraktion. "Jetzt haben wir plötzlich hohe Gewinne durch Sondereffekte, wie den erfolgreichen Verkauf einiger eingekaufter Gasmengen aus 2021 aufgrund milder Temperaturen."

Während Klebe die Möglichkeiten zur Finanzierung dringend benötigter Investitionen für eine nachhaltige Energieversorgung und einen neuen Betriebshof in Flensburg begrüßt, betont er auch, dass die Stadtwerke als kommunales Unternehmen verpflichtet sind, die Bürger von Flensburg mit günstiger Energie zu versorgen. "Ich werde mich deshalb dafür einsetzen, dass geprüft wird, ob wir nicht etwas von diesen hohen Gewinnen an die Wärmekunden der Stadt zurückgeben können", sagte Klebe abschließend. "Denn Gewinnmaximierung ist nicht das Ziel der Stadtwerke."


Zurück