- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

„Spaziergänger“ haben Demonstration erstmals angemeldet

von

Flensburg - Rund 800 Personen wurden für die Demo angemeldet - Archivfoto: Thomsen

Seit Anfang der ersten größeren „Spaziergänge“ in der Stadt hat es dafür bisher weder eine Anmeldung oder ein Hygienekonzept gegeben. Doch nun hat sich die Situation geändert: Für morgen liegt der Stadt eine Anmeldung für die Demonstration vor.
„Uns liegt eine Anmeldung für eine Demonstration für den Sonnabendnachmittag vor“, berichtet Stadtsprecher Clemens Teschendorf. Ein Organisator habe für den Zeitraum von 15 Uhr bis 18.30 Uhr einen Aufzug von 800 Personen angemeldet - die Route soll demnach von der Hafenspitze über die Schiffbrücke, Neue Straße, Große Straße, Holm, Südermarkt, Rote Straße bis zum Rathausplatz und von dort über Pferdewasser, Friesische Straße, Angelburger Straße und Süderhofenden zurück zur Hafenspitze gehen.
Bei der Stadt ist man erfreut über den möglichen Paradigmenwechsel auf Seiten der „Spaziergänger“. „Wir sind da wirklich sehr froh drüber“, zeigt sich Teschendorf erfreut.
Man könne so vorher eine Route gemeinsam planen und die Versammlung geordnet durchführen - „das war ja bisher nicht der Fall“, erinnert der Pressesprecher.
Auch ordnungsrechtliche Dinge, wie beispielsweise die Maskenpflicht, könne man so kommunizieren. „Vor allem haben wir nun auch einen Ansprechpartner, der für die Versammlung verantwortlich ist und auch zu den Teilnehmern sprechen kann“, erklärt Teschendorf.
Auch die Polizei zeigt sich erfreut über die Anmeldung der Demonstration. „Wir werden dort natürlich auch vor Ort sein und die Veranstaltung begleiten“, so Polizeisprecherin Sandra Otte. Zum genauen Kräfteangebot wollte sie aus einsatztaktischen Gründen keine Angaben machen. Die Anmeldung mache es auch leichter, die Demonstration vor Gegendemonstrationen zu schützen.


Zurück