- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

OB-Wahl in Zahlen – so haben die Flensburger gestimmt

von

Flensburg - In absoluten Stimmen hatte noch kein Oberbürgermeister so viel Zustimmung bei einer Direktwahl - Foto: Thomsen

Flensburg hat gewählt, mit einer Beteiligung von 32.8 Prozent fiel die Teilnehmerzahl der Stichwahl leicht geringer aus als bei der ersten Wahl mit 36.8 Prozent, war jedoch auch in der Stichwahl höher, als die Beteiligung an der letzten Oberbürgermeisterwahl 2016.

Von 77.159 wahlberechtigten Personen haben im ersten Wahldurchgang 28.419 ihr Recht auf Wählen genutzt, während an der Stichwahl 25.251 Personen von (dann nur noch) 76.917 Wahlberechtigten gewählt haben. Die Differenz von Wahlberechtigten erklärt der Pressesprecher der Stadt Flensburg Christian Reimers auf Nachfrage, dass 242 Personen umgezogen sind.

Im ersten Wahlgang vereinte Dr. Fabian Geyer 12.271 und Amtsinhaberin Simone Lange (Foto) 10.192 Stimmen auf sich.  Bei der Stichwahl konnte der nun neu gewählte Oberbürgermeister noch einmal ordentlich zulegen und 1.704 Stimmen mehr (13.975) für sich zählen. Simone Lange hingegen konnte nur einen kleineren Anteil weiterer Wähler gewinnen, so hat sie 798 Stimmen mehr (10.990) auf ihrer Habenseite verbuchen können.

Wahrscheinlich ist, dass Wähler, die zuvor einem der beiden OB-Mitkandidierenden Dr. Karin Haug (SSW) oder Marc Paysen (Flensburg Wählen) ihre Stimme gaben, sich im zweiten Wahlgang für einen der verbliebenen Kandidaten entschieden. Beide zusammen hatten immerhin 5.724 Stimmen für sich einnehmen können.

Die Wahlbezirke Waldschule 2 und Käte-Lassen-Schule sind bei der Stichwahl gekippt. Gab es an der Käte-Lassen-Schule für Fabian Geyer am 18.September noch 243 Stimmen, waren es am 02. Oktober 55 Stimmen mehr. Für Simone Lange hingegen gab es im selben Wahlbezirk nur 25 Stimmen mehr (271/296). Im ersten Wahldurchgang fielen in dem Bezirk noch 164 Stimmen auf Dr. Haug und Paysen. Viel anders sieht im Wahlbezirk der Waldschule 2 auch nicht aus.

Insgesamt haben am 02. Oktober 12.779 Flensburger Ihre Wahlunterlagen per Brief angefordert, jedoch kamen laut Pressestelle der Stadt nur 10.514 zurück. Im ersten Wahldurchgang waren noch 11.925 Briefwahlen angefordert worden, und es kamen 9.963 zurück.

Dr. Fabian Geyer (Foto) entschied mit 56,0 Prozent die Wahl zum neuen Oberbürgermeister klar für sich. Für Noch-Amtsinhaberin Simone Lange stimmten die übrigen 44.0 Prozent. In absoluten Stimmen hatte noch kein Oberbürgermeister so viel Zustimmung bei einer Direktwahl (vor 1999 wurden Oberbürgermeister durch die Ratsversammlung gewählt):

  • 2022 (Dr. Fabian Geyer): 13.975
  • 2016 (Simone Lange): 12.103
  • 2010 (Simon Faber): 9.236
  • 2004 (Klaus Tscheuschner): 12.897
  • 1999 (Hermann Stell): 9.579

Zurück