www.foerde.news

- Nachrichten -

Neubau für ein Wohngebäude Am Ochsenmarkt 6 I

von

- Symbolbild - Foto: Foerde.news

Flensburg. Es ist vorgesehen, auf dem bisher unbebauten Grundstück Am Ochsenmarkt 6 ein dreigeschossiges Wohngebäude mit sechs Wohnungen zu bauen. Der Neubau schließt an die Bauflucht der Bebauung Am Ochsenmarkt 4 an und orientiert sich an den Bauhöhen der Umgebung. Die Stellplätze werden über eine überbaute Durchfahrt erreicht.

-Anzeige-

www.förde.news

Die Planung erfordert das gemeindliche Einvernehmen wegen der Befreiung vom Bebauungsplan, der eine Bebauung mit Abstand zur Straße festsetzt. Hierzu ist eine erste Befassung in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung am 21. Januar erfolgt, eine abschließende Beschlussfassung am 18. Februar vorgesehen.

Der Öffentlichkeit wird die Gelegenheit gegeben sich auf der Internetseite der Stadt Flensburg in der Rubrik "Wohnen & Wirtschaft\Stadt- und Landschaftsplanung\Aktuelle Bauanfragen" zu informieren. Bis zum 14. Februar können Stellungnahmen abgegeben werden, die vor der Beschlussfassung an die Ausschussmitglieder weitergeleitet werden.

 

Die Verwaltung empfiehlt die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens.


---------------------------------------------------
-Anzeige-

www.foerde.news


www.förde.news

Die Planung erfordert das gemeindliche Einvernehmen wegen der Befreiung vom Bebauungsplan, der eine Bebauung mit Abstand zur Straße festsetzt. Hierzu ist eine erste Befassung in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung am 21. Januar erfolgt, eine abschließende Beschlussfassung am 18. Februar vorgesehen.

Der Öffentlichkeit wird die Gelegenheit gegeben sich auf der Internetseite der Stadt Flensburg in der Rubrik "Wohnen & Wirtschaft\Stadt- und Landschaftsplanung\Aktuelle Bauanfragen" zu informieren. Bis zum 14. Februar können Stellungnahmen abgegeben werden, die vor der Beschlussfassung an die Ausschussmitglieder weitergeleitet werden.

 

Die Verwaltung empfiehlt die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens.

Zurück