- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Mehrere Tonnen Elektroschrott in Flammen: Starke Rauchentwicklung über Flensburg

von

Flensburg/ iwe – Aus noch ungeklärter Ursache ist am späten Freitagabend bei einem Entsorgungsbetrieb am Stadtrand ein großer Haufen mit gelagertem Elektronikschrott in Brand geraten. Eine große Rauchsäule breitet sich über dem Südwesten der Stadt aus.

Der Brand wurde der Feuerwehr kurz nach 20 Uhr gemeldet. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Weiche kurze Zeit später am Brandort eintrafen, brannte es bereits ausgedehnt im oberen Teil des rund 10 Meter hohen Haufens Elektronikschrott, der zur Weiterverarbeitung auf dem Gelände an der Lilienthalstraße gelagert ist.

Die Löscharbeiten gestalten sich für die Feuerwehr schwierig: Mit einem massiven Löschwassereinsatz versuchen die Einsatzkräfte derzeit, den Brand unter Kontrolle zu bekommen.

Dabei kommt auch ein Kran mit Greifer des Unternehmens zum Einsatz, um den hauptsächlich aus alten Kabeln bestehenden Berg auseinanderzuziehen und so an den Brandherd zu gelangen.

Noch ist unklar, wie lange die Löscharbeiten auf dem Gelände noch andauern werden. Ebenfalls gibt es noch keine Erkenntnisse zur Ursache des Feuers.

Erst im Juli dieses Jahres war es ebenfalls zu einem Brand von gelagertem Elektronikschrott auf dem Gelände des selben Entsorgungsbetriebes gekommen.

 


Zurück