- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Mehr Sicherheit für den Radverkehr durch rote Fahrradfurten

von

Flensburg - Es wird von einer Lebensdauer von bis zu 3 Jahren ausgegangen. - Foto: TBZ- Flensburg
Das Technische Betriebszentrum markiert seit Mitte Mai an besonders stark frequentierten Kreuzungen oder Einmündungen mit hohem Schwerverkehrsanteil rote Fahrradfurten auf der Straße. Ziel ist, die Sichtbarkeit der Radwegeführung in Bereichen mit hohem Fahrrad- und Kfz-Verkehrsaufkommen zu erhöhen.
 
Die Auswahl und Priorisierung der Kreuzungen wurde durch die Verkehrsplanung in Abstimmung mit dem TBZ, der Verkehrsbehörde und der Polizei unter Berücksichtigung des geplanten Ausbaus der Velorouten im Flensburger Stadtgebiet vorgenommen. Insgesamt wurden 23 Stellen identifiziert, an denen die Fahrradfurten nun rot eingefärbt werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Kreuzungsbereiche im Verlauf des Friedenshügels, der Husumer und Schleswiger Straße oder der Nordstraße.
 
Außerdem werden mittelfristig rote Straßenmarkierungen im Zuge der Neubaumaßnahmen an der Mürwiker Straße und im Bereich Zur Exe hinzukommen. Die Kosten für die zusätzliche Roteinfärbung in den Kreuzungsbereichen belaufen sich auf insgesamt 100.000 €.  Es wird von einer Lebensdauer von bis zu 3 Jahren ausgegangen.

Zurück