- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

„Fuego del sur – Feuer des Südens: Musik aus Lateinamerika“

von

norddeutsche sinfonietta (© Heldenfoto)

Am Sonntag, 12. Februar 2017 findet um 17.00 Uhr in der Auferstehungskirche in Glücksburg das erste Saisonkonzert der diesjährigen Glücksburger Konzerte statt. Unter dem Motto „Fuego del sur - Feuer des Südens“ präsentiert die norddeutsche sinfonietta Musik des lateinamerikanischen Kontinents.


Das Konzert ist u.a. eine Hommage an Astor Piazzolla, den Begründer des „Tango Nuevo“, der 1992, vor 25 Jahren, starb. In seinem Musikstil kombinierte Piazzolla eine alte musikalische Tanzform mit Elementen des Jazz und Elementen der Barockmusik - womit er die traditionelle Tangoszene anfangs gewaltig gegen sich aufgebrachte. Von Piazzolla werden am Sonntag insgesamt vier Werke zu hören sein. Desweiteren stehen sinfonische Lieder und Tänze aus Ecuador, México, Brasilien, Kuba und Peru auf dem Programm, die von den lebensbejahenden Rhythmen wie Tango, Samba, Rumba, Mambo und Bolero geprägt sind. Für zusätzliche Abwechslung sorgen eine Filmmusik des Argentiniers Lalo Schifrin („Mission: Impossible!“) sowie bekannte Evergreens und populäre Werke wichtiger lateinamerikanischer Komponisten, so die „Aria“ von Heitor Villa-Lobos.
Der Eintritt beträgt 15 Euro. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt frei. Weitere Informationen zum Konzertprogramm sowie zu den ausführenden Künstlern stehen auf der Internetseite www.gluecksburger-konzerte.de bereit.

 


Zurück