- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Flensburg hat die Weihnachtszeit eingeläutet

von

Alle Jahre wieder, locken der Duft von gebrannten Mandeln und leckerem Punsch zahlreiche Gäste und Einheimische in die festliche geschmückte Flensburger Altstadt. Die charmante Hafenstadt an der Ostsee zieht während des beliebten Weihnachtsmarktes von Jahr zu Jahr mehr Besucher an. Vom 24. November bis zum 31. Dezember 2014 verbindet der Flensburger Weihnachtsmarkt die beiden Marktplätze Nordermarkt und Südermarkt entlang einer sehens- und schmeckenswerten Flaniermeile. In den lauschigen Kaufmannshöfen und Gassen erklingen skandinavische Klänge, in den hübschen Weihnachtshäuschen findet man vielfältiges Kunsthandwerk aus der Region und Musiker beleben das Herz der Stadt.

Montagmorgen wurde von 22 Kindern der Kindergärten Vesteralle Børnehave und der KiTa Kinder(t)raum mit selbst gebastelten Baumschmuck der Tannenbaurm im Foyer des Flensburger Rathauses gemeinsam mit der Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar geschmückt.

Am Montagabend wurde dann der Flensburger Weihnachtsmarkt um 17 Uhr feierlich eröffnert Der Weihnachtsmann wartete gemeinsam mit seinen Gefährten, den Engeln, den Elfen und dem Schneemann, mit Süßigkeiten auf die kleinen Besucher und ließ die Kinderherzen höher schlagen.

Der Weihnachtsmarkt bietet auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein und in den Weihnachtshäuschen erwarten die Besucher Kunsthandwerk sowie kulinarische Besonderheiten. Zu den Highlights gehören u.a. das „Hexenhaus“ – die etwas andere Weihnachtsmarkterfahrung - und die „Skihütte“ auf dem Südermarkt, wo die Besucher ihren Punsch und andere Leckereien im Warmen genießen können. Nicht zu vergessen ist hier der „Kleinste Tresen der Welt“ mit seinem berühmten Tallin-Punsch. An der Holmnixe sorgt die Bundeswehr donnerstags bis samstags von 10 -19 Uhr mit ihrer beliebten Erbsensuppe und leckerem Punsch für eine wahre Gaumenfreude.

Vor dem Café Central auf dem Nordermarkt wartet das Kinderknusperhaus mit tollen Aktionen wie Basteln, Kinderpunsch u.v.m. auf die kleinen Besucher. An den Wochenenden wird jeweils ein karikativer Flohmarkt am Nordermarkt stattfinden. Alle Einnahmen gehen zugunsten des Katharinen Hospiz am Park, des Kinderhospiz und des Schutzengel e.V. Bei Interesse für eine Teilnahme kontaktieren Sie gerne Petra Nyga (Café Central) über das Formular unter www.cafecentral-flensburg.de/Kontakt.


An den ersten drei Advents-Samstagen (29.11., 6. + 13.12.) ab 11 Uhr haben Kinder die Möglichkeit, den Weihnachtsbaum auf dem Nordermarkt mit ihren Wünschen an den Weihnachtsmann zu schmücken. Die Wunschzettel dazu können im Knusperhaus eigenständig gebastelt oder von zu Hause mitgebracht werden. Und vielleicht gehen diese Wünsche ja am Heiligabend in Erfüllung. Zum Wunschbaumschmücken gesellen sich Engel, die Süßes verteilen, und es ertönt weihnachtliche Musik.


Am Samstag, 29. November um 14 Uhr findet das bei Kindern beliebte Weihnachtsmannwecken statt. Viele kleine Besucher versammeln sich vor dem Haus Große Straße 77 (in Sichtweite vom Nordermarkt) und rufen den Weihnachtsmann aus seinem langen Erholungsschlaf. Um den guten Mann aufzuwecken, werden viele und laute Kinderstimmen benötigt, denn er schläft noch immer tief und fest. Haben die Kinder kräftig Lärm gemacht, erscheint der Weihnachtsmann ganz verschlafen oben auf dem Balkon. Mit seinem Sack auf dem Rücken seilt er sich von dort zu den wartenden Kindern ab. Unten angekommen gibt es Süßes für die Kleinen.
Während des Weihnachtsmarktes finden an verschiedenen Terminen weihnachtliche Fensterkonzerte in der malerischen Roten Straße, Flensburgs „Schmuckkästchen“, sowie Adventskonzerte in den Kirchen St. Nikolai, St. Marien und in der Heiliggeistkirche statt. In den Hinterhöfen der Altstadt erwartet die Besucher u.a. das gemeinsame Weihnachtsliedersingen, unterhaltsame Jazzbands u.v.m. Bachs Weihnachtsoratorium erklingt am Sonntag, 07. Dezember in der St. Marien-Kirche (Nordermarkt). Beginn des weihnachtlichen Konzerts ist um 15 Uhr. Es spielen und singen u.a. der Flensburger Bach-Chor und das Bach-Ensemble. Diese Termine und viele weitere finden Sie auf www.flensburg-tourismus.de.


Briefe an den Weihnachtsmann können beim Weihnachtspostamt in den Postkasten eingeworfen werden. Ob Wünsche, ein paar liebe Zeilen an den Weihnachtsmann oder bunte Bilder - der Weihnachtsmann antwortet ganz bestimmt! (Touristinformation, Rote Straße 15-17, MO-FR 9 bis 18 Uhr, SA 10 – 14 Uhr)
Wer die Flensburger Altstadt in der Weihnachtszeit von einer anderen Seite erleben und entdecken möchte, ist herzlich auf einen Stadtrundgang der besonderen Art eingeladen. Gehen Sie mit Gästeführerin Ann Jensen als „Weihnachtsfrau“ oder Ruth Rolke als „Petuh-Tante Fru Hansen“ oder als „Gattin des Flensburger Luftschiffpioniers Hugo Eckener“ auf Stadterkundung zu folgenden Terminen:


„Weihnachten, Wichtel & Kostbarkeiten“ (Ann Jensen)

Montag, 24. November 2014, 15:30 Uhr
Samstag, 06. Dezember 2014, 11:30 Uhr
Mittwoch, 17. Dezember 2014, 15 Uhr
Dienstag, 23. Dezember 2014, 15 Uhr


„Fru Hansen vertellt die Flensburger Welt“ (Ruth Rolke)

Freitag, 05.12.2014 um 14.30 Uhr
Samstag, 20.12.2014 um 11.00 Uhr


„Zeppeline, Rum & dänische Häppchen“ (Ruth Rolke)

Samstag,13.12.2014 um 11.30 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen zu den Weihnachtstouren (Treffpunkt & Preise) bei der Touristinformation auf www.flensburg-tourismus.de oder telefonisch unter 0461 – 90 90 920

Zurück