- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Faber muss den Platz räumen – Simone Lange neue Oberbürgermeisterin

von

Simone Lange gewinnt die Ob-Wahl mit 51,4 %

Oberbürgermeister Simon Faber wollte es dem einzigen Oberbürgermeister mit doppelter Wahlperiode gleichtun:  Olaf Cord Dielewicz hatte 1983 bis 1999 zwei Amtszeiten absolviert. Dieser Traum platzte am Sonntag, dem 05. Juni 2016.

Die in den sozialen Medien und Teilen der Presse favorisierte SPD-Landtagsabgeordnete Simone Lange machte das Rennen um den Sitz des Oberbürgermeisters – oder, wie es jetzt heißen muss –  der Oberbürgermeisterin.

Neben Amtsinhaber Simon Faber (SSW) stellten sich Simone Lange (SPD, unterstützt von CDU und Grünen), Kay Richert (FDP) und der parteilose Optiker Jens Drews zur OB-Wahl.

Alle vier Kandidaten legten sich in den letzten Wochen und Monaten ins Zeug, um auch die letzen Flensburger zu erreichen. So wurde neben Standorten nahe Schulen auch Seniorenheime aufgesucht, aber auch in der Flensburger Innenstadt gab es mehrere Infostände der Bewerber um Flensburgs höchstes Verwaltungsamt.  Plakate wurden an stark frequentierten Stellen auf gehängt, Bushaltestellen plakatiert oder die Wochenzeitungen mit Auszügen der jeweiligen Wahlprogramme gespickt. Dabei ging die Wurfsendungen vom Amtsinhaber fast unter, oder waren soviel, dass einige Flensburger genervt davon waren.

Nichtsdestotrotz konnte nur einer gewinnen.

Am 14. Januar 2017 muss Simon Faber nun seinen Platz räumen, um ihn der ersten Frau als Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg zu überlassen. Am 15. Januar 2017 heißt es dann nicht mehr Simon sondern Simone in der 13. Etage. Simone Lange wurde von der CDU, Grünen und SPD als gemeinsame Kandidatin aufgestellt.

Die ex-Kriminalpolizistin wird dann die nächsten 6 Jahre Flensburgs Verwaltung führen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 31 %. Simone Lange lag den ganzen Wahlabend haushoch in Führung. Mit zum Schluss 51,4 % gewann sie die Oberbürgermeisterwahl 2016.

Jens Drews  8,3 %. Kay Richert 17,6 % und Simon Faber 22,8 % 

Der Flensburger Stadtanzeiger gratuliert Simone Lange zum Wahlerfolg und wünscht alles Gute für die Zukunft.


Zurück