- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Es handelt sich um eine Visitenkarte

von

 

Heute wurde um 11:00 Uhr zu einer Presseversammlung in das Flensburger Rathaus eingeladen. Anlass und damit Thema war der „Kaisers Hof“. Es wurden Visionen, Ziele und geplante Maßnahmen vorgestellt und besprochen.

 

 

Oberbürgermeister Farber eröffnete die Konferenz mit den Worten: „Es handelt sich hier um eine der wichtigsten Visitenkarten Flensburgs … Können leider aber nur noch von einem Schandfleck reden und dass kann nicht mehr so weitergehen …“

 

Die Umbaumaßnahmen, die von Oberbürgermeister Simon Faber, Leiter des Fachbereichs Entwicklung und Innovation Peter Schroeders und Investor und Geschäftsführer der "Höft Bauunternehmen GmbH & Co KG" Hermann Höft Umgesetzt werden, nehmen Auswirkungen auf die gesamten Gebäude, die zum „Kaiser Hof“ gehören, die Flaniermeile am Hafen und damit auch das gesamte Stadtimage.   

 

Der „Kaiser Hof“ in dem das ehemalige Eros-Center vorzufinden ist, wird mit 10 – 12 Mio. Euro zum Hotel umgebaut und soll am Ende für Touristen und Einheimische im neuen Glanz Strahlen und damit wieder attraktiver werden.

 

Text: Stefan Herbst


Zurück