- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Erbsensuppe gegen Spende zu wohltätigen Zwecken

von

Flensburg - Insgesamt sind in den letzten 43 Jahren rund 812.000 € zusammengekommen. - Archivfoto: Thomsen

Zum 44. Mal beteiligt sich die Bundeswehr am Standort Flensburg unter der Leitung des Standortältesten, Kapitän zur See Leonards, mit der Ausgabe von Erbsensuppe gegen Spenden zu wohltätigen Zwecken am Weihnachtsmarkt der Stadt Flensburg. Jeweils Donnerstags, Freitags und Samstags wird die begehrte Suppe ab 10:30 Uhr in der Nikolaistraße angeboten.
Auch in diesem Jahr kommt der Erlös zu 100 % wohltätigen Zwecken in Flensburg und Glücksburg zu Gute. Über die Verteilung der Spenden berät und entscheidet ein Gremium aus Vertretern der Stadt Flensburg und der Bundeswehr aber erst dann, wenn die Höhe des Spendenaufkommens feststeht. Insgesamt sind in den letzten 43 Jahren rund 812.000 € zusammengekommen. Allein aus der Aktion von 2019 konnten 34.000 € an Organisationen und Vereine verteilt werden.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Bundeswehr aufgrund verschärfter interner Vorgaben keinen Punsch mehr anbietet.

Ebenso bittet die Bundeswehr ihre „Kunden“ im Fall der gewünschten Mitnahme der Suppe nach Hause darum, geeignete Behältnisse mitzubringen, um möglichst auf die Ausgabe von Einwegverpackungen verzichten zu können.


Zurück