- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Defekter Auspuff überführt berauschten 22-jähriger

von

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 20.05.14, gegen 3.40 Uhr, fiel Polizeibeamten des 1. Polizeireviers Flensburg in der Bismarckstraße in Flensburg ein Pkw Audi mit einem kaputten Auspuff auf.

 

 Als der Fahrer des Audis feststellte, dass er durch einen Streifenwagen verfolgt wurde, gab er Gas und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Der Audi wurde nach kurzer Fahrt gestoppt und die beiden Insassen sprangen aus dem Pkw und flüchteten zu Fuß. Kurze Zeit später konnten die Beamten die beiden amtsbekannten Männer stellen. Sie führten den Zündschlüssel des Audis bei sich und räumten nach später ein mit dem Pkw unterwegs gewesen zu sein. Der 22- jährige händigte den Beamten freiwillig ein verbotenes Einhandmesser aus, welches sichergestellt wurde.

 

Den Beamten fielen bei dem 22- jährigen Flensburger stark gerötete und glasige Bindehäute auf. Ein durchgeführter BtM- Vortest verlief positiv, so dass ihm auf dem Revier einen Blutprobe entnommen wurde.

Ein toxikologisches Gutachten wurde in Auftrag gegeben, um den tatsächlichen Wirkstoffgehalt der verbotenen Substanzen im Körper zu ermitteln.

Nebenbei waren die jungen Männer mit einem abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen an ihrem Audi unterwegs.

 

Der Flensburger wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Führens von Kraftfahrzeugen unter Einfluss berauschender Mittel und Führen eines Messers zu verantworten haben.

Quelle:Polizeipresse


Zurück