Anzeige
Fricke Top Slider
- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Ablagestellen: Hier kann der Tannenbaum entsorgt werden

von

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass nach dem 14. Januar keine kostenlosen Sammelaktionen mehr stattfinden. - Archivfoto: Thomsen

Flensburg – Mit dem Ende der Weihnachtszeit beginnt in Flensburg die Phase der Weihnachtsbaum-Entsorgung. Die Stadt hat für ihre Bürger eine umweltfreundliche und bequeme Lösung organisiert. Bis zum 14. Januar können ausgediente Tannenbäume an 29 speziell eingerichteten Sammelstellen im Stadtgebiet kostenlos abgegeben werden.

Während einige Flensburger ihre Weihnachtsbäume bereits kurz nach den Feiertagen entsorgen, halten andere an der Tradition fest, sie bis zum Dreikönigstag am 6. Januar zu behalten. Unabhängig vom Zeitpunkt bietet die Stadt Flensburg eine flexible Lösung für die Entsorgung der Bäume. Die Technischen Betriebe Flensburg (TBZ) haben sich bereit erklärt, die Bäume zu sammeln und umweltgerecht zu entsorgen.

Die Sammelstellen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, um den Bürgern den Weg so einfach wie möglich zu machen. Zu den Sammelorten gehören unter anderem der P&R-Platz am Lornsendamm im Stadt-Norden, der Parkplatz Exe in der Westlichen Höhe und der Recyclinghof in der Schleswiger Straße 95a in Flensburg-Süd.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass nach dem 14. Januar keine kostenlosen Sammelaktionen mehr stattfinden. Bürger, die ihren Baum zu einem späteren Zeitpunkt entsorgen möchten, müssen diesen zum Recyclinghof bringen und eine Gebühr entrichten.

Die vollständige Liste der Sammelstellen umfasst:

  • Flensburg Nord: Lornsendamm, Apenrader Straße - Ecke Werftstraße & Ecke Ostseebadweg,
  • Innenstadt: Wilhelmstraße - Ecke Kurze Straße, Toosbüystraße - Ecke Burgstraße
  • Westliche Höhe: Westerallee - Ecke Friedhofstraße, Am Ochsenmarkt - Ecke Marienallee, Marienhölzungsweg - auf dem Fahrbahnteiler , Parkplatz Exe - an der Marktwache
  • Weiche: Holzkrugweg - Ecke Ochsenweg, Kong-Arrildshoj-Park/Jägerweg, vor dem Hügel
  • Flensburg-Süd: Schleswiger Straße (Recyclinghof), Rude - Ecke Dibler Straße, Waitzstraße -  Ecke Mühlendamm
  • Sünderup: Auf der Dorfkoppel - (Grashügel)
  • Hochfeld: Emmy-Ball-Hennings-Straße - zwischen Nr. 28 und 30
  • Tarup: Norderlück
  • Mürwik: Mürwiker Straße - Ecke Osterallee, Twedter Plack - Ecke Marrensdamm, Solitüder Straße - Ecke Fördestraße
  • Engelsby: Glücksburger Straße - im Tal unter der Brücke & Ecke Mommsenstraße, Beethovenstraße - Ecke Mozartstraße, Kauslundhof (Recyclinghof)
  • Jürgensby: Bismarckstraße - (Grünfläche neben der Goetheschule), Brixstraße - Ecke Erlenweg
  • Fruerlund: Travestraße - (Fahrbahnteiler), Willi-Sander-Platz
  • Sandberg: Schulze-Delitzsch-Straße,  Ecke Mumm‘sche Koppel

Die Stadt Flensburg und die TBZ hoffen auf eine rege Teilnahme der Bürger an dieser umweltfreundlichen Initiative und danken im Voraus für die Unterstützung bei der Aufrechterhaltung der Sauberkeit und Ordnung in der Stadt.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück