- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

A7 Fahrtrichtung Süden gesperrt

von

Für diese Arbeiten wird die Westseite der Anschlussstelle ab einschl. 14. August bis einschl. 17. August voll gesperrt für Verkehrsteilnehmer, die auf die BAB 7 in Richtung Hamburg fahren wollen und für die Verkehrsteilnehmer, die von der BAB 7 aus Dänemark kommend, auf die B 200 (Flensburg, Husum, Glücksburg) abfahren wollen.

-Anzeige-

www.förde.news

Für die Verkehrsteilnehmer auf der BAB 7 aus Richtung Hamburg, die an dieser Anschlussstelle abfahren möchten sowie für das Auffahren auf die BAB 7 in Richtung Dänemark, gibt es keine Einschränkungen.
Die Fertigstellung der weiteren Bauarbeiten nach der Vollsperrung ist für den 1. September geplant. Bei ungeeignetem Wetter können sich die Arbeiten noch verschieben.

Träger der Baumaßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland. Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf ca. 215.000 .
Die Baumaßnahme wird im Auftrag des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH), Niederlassung Flensburg, von der Firma Strabag durchgeführt.

Der LBV-SH bittet um Verständnis für diese zur dauerhaften Sicherstellung der Verkehrssicherheit erforderliche Baumaßnahme.


www.förde.news

Für die Verkehrsteilnehmer auf der BAB 7 aus Richtung Hamburg, die an dieser Anschlussstelle abfahren möchten sowie für das Auffahren auf die BAB 7 in Richtung Dänemark, gibt es keine Einschränkungen.
Die Fertigstellung der weiteren Bauarbeiten nach der Vollsperrung ist für den 1. September geplant. Bei ungeeignetem Wetter können sich die Arbeiten noch verschieben.

Träger der Baumaßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland. Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf ca. 215.000 .
Die Baumaßnahme wird im Auftrag des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH), Niederlassung Flensburg, von der Firma Strabag durchgeführt.

Der LBV-SH bittet um Verständnis für diese zur dauerhaften Sicherstellung der Verkehrssicherheit erforderliche Baumaßnahme.

-->

Zurück