- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

5. „Flensburg liebt Dich“-Marathon lockt rund 2.000 Läufer

von

Der 5. Marathon war nicht von reichlich Läufer besucht, viele Zuschauer feuerten die Läufer an - Fotos: Thomsen

Flensburg - An einem idealen Spätersommertag im September entwickelte sich Flensburg in eine Arena purer Emotionen und sportlicher Begeisterung. Schon vor dem Startschuss war die Vorfreude in der Luft greifbar, und im Zielbereich wurde dieses Gefühl durch das freudige Strahlen der Finisher noch übertroffen. Beim 5. „Flensburg liebt Dich“-Marathon stellten sich rund 2.000 Läufer der Herausforderung, unterstützt von einer ähnlich großen Anzahl an Zuschauern und einem engagierten Helferteam.

Die perfekte Mischung aus Oktober-Sonne und einer motivierenden Atmosphäre inspirierte viele Straßenläufer, auf den verschiedenen Strecken ihre Bestleistungen abzurufen.

Rund 200 Marathon-Finisher

Obwohl viele der Aktiven sich für die kürzeren Wettkampfdistanzen entschieden, war es doch der Marathon, der dem Event seinen besonderen Reiz verlieh. Rund 200 Läufer konnten die klassische Distanz von 42,195 Kilometern erfolgreich absolvieren. Die Strecke zwischen Südermarkt und Sonwik diente dabei als malerische Kulisse und betonte die besondere Faszination des Marathons: Das Wechselspiel aus sportlicher Anstrengung und überwältigenden Glücksgefühlen.

Spitzenleistungen in der Königsklasse

Beim VR-Marathon triumphierte der 30-jährige Philip Gerloff mit einer beeindruckenden Zeit von 2:45:17 Stunden. Bei den Frauen setzte sich Begitte Hansen mit einer starken Zeit von 2:57:57 Stunden durch. Beide Athleten zeigten sich nach der langen Strecke sichtlich erschöpft, aber ebenso stolz auf ihre herausragenden Leistungen.

Zurück