Anzeige
Fricke Top Slider
- Blaulichteinsätze in Kiel -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Schwerer Verkehrsunfall auf der B404 bei Boksee – eine Frau schwer verletzt, sieben weitere Personen leicht verletzt

von

Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Unfallverursacher ergab laut Arends einen Wert von 0 Promille. - Fotos: Florian Sprenger / Westküsten-News.de

Boksee – Am Donnerstagmorgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 404 in Höhe Boksee, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Eine Frau wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sieben weitere Personen erlitten leichte Verletzungen.

Laut Polizeisprecher Matthias Arends geriet gegen 07:15 Uhr ein Ford Transit, der in Richtung Kiel unterwegs war und von fünf Personen besetzt war, aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. "Ein entgegenkommender VW, in dem sich zwei Männer befanden, konnte noch ausweichen, sodass es lediglich zu einer Berührung der Außenspiegel der beiden Fahrzeuge kam", so Arends.

Eine 30-jährige Frau, die hinter dem VW fuhr, konnte dem Ford allerdings nicht mehr ausweichen. "Der Ford stieß frontal mit dem Mazda der Frau zusammen und kippte anschließend auf die Seite", berichtet der Polizeisprecher. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die fünf Insassen des Fords im Alter zwischen 30 und 38 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Drei von ihnen, einschließlich des Fahrers, wurden zur Beobachtung in Krankenhäuser eingeliefert. Die beiden Männer im VW erlitten einen Schock, konnten ihre Fahrt aber nach medizinischer Versorgung vor Ort fortsetzen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Unfallverursacher ergab laut Arends einen Wert von 0 Promille.

Die Bundesstraße war bis etwa 11:35 Uhr in Höhe der Unfallstelle teilweise voll gesperrt. "Aufgrund von auslaufenden Kraft- und Betriebsstoffen sorgte die Straßenmeisterei für die Reinigung der Fahrbahn", erläutert der Polizeisprecher. Sowohl der Ford als auch der Mazda mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück