Werbeanzeige

Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Laufgruppe der Stadt zu Gast in Stralsund

von

Kiel - Die Laufgruppe der Landeshauptstadt Kiel in Stralsund im Jahr 2018. - Foto: Landeshauptstadt Kiel.

Es läuft bei der Städtepartnerschaft zwischen Kiel und Stralsund. Die Laufgruppe der Kieler Stadtverwaltung ist am kommenden Wochenende in der Hansestadt zu Gast. Die Läufer*innen aus verschiedenen Ämtern nehmen dort am Sonnabend, 16. Oktober, bereits zum fünften Mal am Rügenbrückenlauf teil.

Das Laufen verbindet die beiden Städte Kiel und Stralsund schon länger. So gab es zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft 2012 eine Begegnung der Langstreckler*innen aus beiden Rathäusern zunächst beim 25. Kiel-Lauf und dann beim Rügenbrückenlauf. 2015 startete das Kieler Team sogar zum Staffellauf bis in die Partnerstadt Gdynia zum 30. Jubiläum der deutsch-polnischen Städtepartnerschaft. Dabei wurde in Stralsund ein Zwischenstopp eingelegt.

Der Rügenbrückenlauf verbindet bereits zum 13. Mal die Stadt Stralsund und die Insel Rügen miteinander. Die Laufgruppe der Landeshauptstadt wollte eigentlich im vergangenen Jahr teilnehmen, coronabedingt wurde die Reise um ein Jahr verschoben. Die Kieler Läufer*innen freuen sich besonders auf den Austausch mit den Mitgliedern der Betriebssportgruppe Laufen aus Stralsund, zu der eine freundschaftliche Verbundenheit besteht.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück