Werbeanzeige

Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Großer Clean-Up rund um den Hiroshimapark

von

Kiel - Der ABK stellt zudem Greifer, Eimer und Müllsäcke für die Aktion zur Verfügung. - Foto: Landeshauptstadt Kiel / Frank Peter

Beim Kieler Klimathon geht es darum, den eigenen Alltag klimafreundlicher zu machen und den persönlichen CO2-Fußabdruck zu minimieren. Zum Abschluss der Aktion gibt es am Sonnabend, 23. Oktober, von 11 bis 13 Uhr einen großen Clean-Up in der Innenstadt – eine gemeinschaftliche Putzaktion, zu der alle Interessierten eingeladen sind.

Treffpunkt ist um 11 Uhr das Wasserspiel im Hiroshimapark. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, eigene Eimer und Handschuhe mitzubringen. Organisiert wird der Clean-Up von den Klimaschutz- und Zero-Waste-Teams der Landeshauptstadt Kiel. Mit dabei sind auch der Ocean Summit, der BUND Schleswig-Holstein und die Kieler Gruppe des Vereins Ozeankind e.V.

Der gesammelte Müll wird vom Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) abgeholt. Der ABK stellt zudem Greifer, Eimer und Müllsäcke für die Aktion zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Klimathon gibt es unter www.kiel.de/klimathon.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück