Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

von

Jübek: Die Kreisstraße war nach dem Unfall für mehrere Stunden voll gesperrt - Fotos: Sebastian Iwersen
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen den Ortschaften Gammellund und Jübek sind am Dienstagvormittag zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Auch ein Zustellfahrzeug der Post war an dem Zusammenstoß beteiligt.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Fahrerin eines Toyota Yaris mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Jübek kommend in Richtung Gammellund unterwegs. In Höhe eines landwirtschaftlichen Betriebes stand am Fahrbahnrand ein Zustellfahrzeug der Post - vermutlich wollte die Zustellerin gerade Sendungen zustellen und hatte ihr Fahrzeug deshalb verlassen.
Die Toyota-Fahrerin wollte das Fahrzeug nach ersten Vermutungen der Polizei überholen und übersah dabei einen entgegenkommenden VW Polo. Beide Fahrzeuge stießen daraufhin frontal zusammen. Eines der Autos prallte zudem gegen den Transporter der Post, der daraufhin auf die Leitplanke geschoben wurde.
Anwohner und Unfallzeugen kümmerten sich nach dem Zusammenstoß um die Beteiligten und alarmierten die Rettungskräfte. Die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren mussten die im Fahrzeug eingeklemmte Fahrerin des Toyota mit schwerem Rettungsgerät befreien. Dazu trennten sie das Dach des Wagens ebenso wie die Türen auf der Fahrerseite ab.
Die Frau wurde nach einer Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Auch die Fahrerin des VW Polo erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde ebenfalls in die Notaufnahme eingeliefert. Die Post-Zustellerin blieb unverletzt.
Ein Unfall-Sachverständiger wurde hinzugezogen, um den genauen Hergang des Unfalls zu ermitteln.
Die Kreisstraße war nach dem Unfall für mehrere Stunden voll gesperrt. Alle drei am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Zurück