Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Zwei Autos prallen in Heck von Linienbus - Drei Menschen verletzt

von

Flensburg - Aufgrund der augenscheinlich nur geringen Aufprallgeschwindigkeit wurden alle drei am Unfall beteiligten Fahrzeuge nicht schwer beschädigt. - Fotos: Thomsen
Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos und einem Linienbus sind am Mittwochabend in der Mürwiker Straße drei Menschen verletzt worden.
Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr im Bereich der Fahrspur oberhalb des Straßentunnels der Ziegeleistraße. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer des Busses der Linie 7 an der Ampelkreuzung in Richtung Twedter Plack bei „Rot“ angehalten. Der nachfolgende Fahrer eines VW Passat reagierte offenbar zu spät und fuhr in das Heck des Linienbusses, in dem sich neben dem Fahrer auch vier Fahrgäste befanden. Kurz danach krachte dann auch noch ein Ford Mondeo in die Unfallstelle.
Aufgrund der augenscheinlich nur geringen Aufprallgeschwindigkeit wurden alle drei am Unfall beteiligten Fahrzeuge nicht schwer beschädigt.
Nach den ersten Notrufe alarmierte die Rettungsleitstelle dennoch zwei Rettungswagen zur Versorgung der Unfallopfer sowie ein Hilfeleistungs-Löschfahrzeug zur Absicherung an die Unfallstelle im Stadtteil Mürwik.
Die Verletzten, bei denen es sich um zwei Mitfahrerinnen aus dem VW und die Fahrerin des Ford handelt, wurden nach einer Erstversorgung mit leichten Blessuren in die Notaufnahme eingeliefert.
Sowohl der Fahrer des VW Passat als auch alle Insassen des Linienbusses blieben unverletzt.
Während der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten war die Mürwiker Straße im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.

Zurück