Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Von Auto erfasst: Rollstuhlfahrer stirbt bei Unfall auf der B201

von

Süderbrarup - Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen, der die Spuren der tödlichen Kollision sicherte. - Foto: Jasper Hentschel

Ein schwerer Unfall hat am Freitagmorgen für eine stundenlange Vollsperrung der Bundesstraße 201 bei Süderbrarup gesorgt. Ein Rollstuhlfahrer wurde von einem Auto erfasst - und starb an seinen schweren Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der folgenschwere Unfall gegen 8.55 Uhr zwischen Dollrottfeld und Süderbrarup. Nach ersten Erkenntnissen habe der 77 Jahre alte Mann mit seinem Elektrorollstuhl die Fahrbahn der Bundesstraße überqueren wollen und sei dabei von einem weißen Citroen erfasst worden, der in Richtung Kappeln unterwegs war.

Nachdem Unfallzeugen den Notruf gewählt hatten, eilten zwei Rettungswagen und ein Notarzt an den Unfallort. Dem Rollstuhlfahrer konnten sie allerdings nicht mehr helfen: Er verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Die 41 Jahre alte Autofahrerin erlitt einen Schock.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen, der die Spuren der tödlichen Kollision sicherte.

Die Straße war bis zum Mittag voll gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet.


Zurück