Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Viele Brandeinsätze am Neujahrsmorgen

von (Kommentare: 0)

Aus noch ungeklärter Ursache brannte ein Dach im Sünderuper Weg - Bild oben - Fotos:foerde.news

Nach Mitternacht häuften sich dann die Brandeinsätze: Gegen 0.30 Uhr wurde die Feuerwehr in die Neustadt gerufen. Dort hatte ein Feuerwerkskörper eine Plane auf dem Dach eines Hauses entzündet, dass gerade saniert wird.

Noch während der Löscharbeiten dann der nächste Alarm aus dem Osten der Stadt: Im Sünderuper Weg meldeten Anwohner über den Notruf den Brand eines Einfamilienhauses. Als Löschzug und Freiwillige Feuerwehr vor Ort eintrafen, loderten auf der Rückseite des Hauses bereits die Flammen aus dem Dach.

-Anzeige-

www.förde.news

Im Innen- und Außenangriff löschten die Einsatzkräfte den Brand und nahmen über die Drehleiter einen Teil der Dachpfannen auf, um an die Glutnester zu gelangen. Doch auch dieser Einsatz blieb nicht der einzige zu dieser Zeit: Ein Fahrzeug des Löschzuges und ein zweites Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr mussten parallel einen Flächenbrand in Sonwik löschen, sich um einen ausgelösten Rauchmelder kümmern sowie aufgrund eines Notfalls eine Wohnungstür öffnen.

Erst dann nahm die Einsatzfrequenz ab. Verletzt wurde bei den Bränden in der Neustadt und in Adelby niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Außerdem wurde die Feuerwehr noch in der letzten halben Stunde des alten Jahres zu einem Einsatz gerufen:

Wie wir berichteten, haben Bewohner in einer Wohnung im 2. OG eines Mehrfamilienhaus eine Rakete gezündet. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.


---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück