Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Vater und Sohn - Als Dieseldiebe von der Polizei geschnappt!

von

Jerrishoe (ots) - Ein aufmerksamer Kieskuhlen-Betreiber aus Jerrishoe alarmierte heute Morgen um kurz vor zwei Uhr die Polizei, weil er beobachtet hatte, dass sich ungebetene Gäste auf seinem Gelände aufhalten. Beamte der Polizeistation Tarp und des 1. Polizeirevieres in Flensburg begaben sich umgehend zum Einsatzort.

Zuerst fanden sie einen abgestellten PKW, dann Fußspuren und schließlich eine Schubkarre auf der mehrere 20-Lieter-Kanister transportiert worden waren. Zwei davon waren mit Diesel befüllt. Die Fußspuren führten zu einer dieselbetriebenen Maschine in der Kieskuhle. Um zu dieser zu gelangen, wurden von Unbekannten mehrere Schlösser "geknackt". 

   Die zwei Tatverdächtigen hatten sich sofort versteckt, als die Polizei auf dem abgelegenen Gelände eintraf und gehofft, in der Dunkelheit nicht gefunden zu werden. Allerdings trugen beide Kleidung mit Reflektor-Streifen und wurden von den Beamten schnell entdeckt und festgenommen. Die Dieseldiebe, ein 61-jähriger Vater, bisher polizeilich unbekannt und sein 32-jähriger Sohn mit polizeilichen Erkenntnissen im Eigentumsdeliktsbereich wurden anschließend dem 1. Polizeirevier Flensburg zugeführt. Dabei leistete der Sohn Widerstand und beleidigte die Beamten unentwegt.

Er wird aufgrund von zwei offenen Haftbefehlen erstmal in die JVA Flensburg einziehen.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück