Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Update: Die Suche nach dem vermissten 13-jährigen Mädchen wurde vorerst eingestellt

von

Neumünster - Die Suche wurde am Samstagnachmittag vorerst eingestellt - Foto: Neumünster TV

Wie der Pressesprecher der Polizei Neumünster, Sönke Petersen, mitteilt wurde die Suche auf dem See nach dem vermissten 13-jährigen Mädchen am 19.Juni 2021 um 15.45 Uhr für vorerst eingestellt.

Sowohl zwei Taucher des ASD wie auch zwei Spürhunde der Polizei hatten seit 11 Uhr auf dem See nach dem vermissten Mädchen gesucht, dass 13-jährige Mädchen konnte jedoch nicht gefunden werden.

Das Mädchen soll nach Zeugenangaben, in den See gesprungen sein, aber nicht wieder aufgetaucht. Darauf hin wurde am Freitagabend eine große Suchaktion gestartet, wobei auch der Hubschrauber Northern Rescue 1 aus St. Peter-Ording bei der Suche half.

Sönke Petersen teilt weiter mit, dass am Montag, die Suche durch die Kriminalpolizei Neumünster und Spezialeinheiten am Einfelder See fortgeführt wird.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück