Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Unfall auf der B200: Frontalzusammenstoß zwischen LKW und PKW

von

Der Fahrer des Opel konnte sich alleine aus dem zerstörten Fahrzeug befreien - Fotos: Thomsen

Wanderup - Auf der B200 zwischen Flensburg und Wanderup kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Unfall, als ein Opel Zafira aus unbekannter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden LKW-Tanklastzug kollidierte.

Der Opel Zafira war in Fahrtrichtung Flensburg unterwegs, als er aus ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Fahrer des entgegenkommenden LKW-Tanklastzuges, der in Richtung Wanderup unterwegs und leer war, lenkte sein Fahrzeug ebenfalls nach links in den Gegenverkehr, um eine Kollision zu vermeiden. Trotzdem trafen sich beide Fahrzeuge. Als die Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, bot sich ihnen ein erschreckendes Bild. Ein erhebliches Trümmerfeld zeugte von der Schwere des Unfalls und ließ Schlimmes erahnen.

Bei dem Unfall ist der Fahrer des LKW-Tanklastzuges glücklicherweise unverletzt geblieben. Der Fahrer des Opel Zafira konnte sich trotz der schweren Kollision alleine aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreien und war ansprechbar. An der Unfallstelle wurde er vom Rettungsdienst versorgt. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Fahrer des PKW keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten haben.  Die B200 musste aufgrund des Unfalls in der Höhe gesperrt werden.

Die Unfallursache ist derzeit noch unklar und die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Um die Einsatzstelle auf der B200 zwischen der Kreuzung Haurup und der Abfahrt Altholzkrug zu umfahren, wird aufgrund der Sperrung der Straße empfohlen, die nahegelegenen Straßen zu nutzen. Autofahrer sollten sich auf mögliche Verzögerungen einstellen und die Umleitungsschilder beachten, um ihr Ziel sicher zu erreichen.

Um beide Fahrzeuge auf auslaufende Betriebsstoffe zu überprüfen und die Trümmerteile von der Fahrbahn zu räumen, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Haurup-Hüllerup an der Unfallstelle auf der B200 eingesetzt.

Die Bundestraße bleibt bis zur Beendigung der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme gesperrt.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück