Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Sturmböen lassen Baum auf Wohnwagen krachen

von

Ein kurzes, aber intensives Gewitter ist am Abend über die Stadt Flensburg gezogen.

Für die Feuerwehr bedeutete das zwei nahezu zeitgleiche Einsätze.

Zunächst meldeten Zeugen in führerloses Boot auf der Förde. Nachdem Feuerwehr und Rettungskräfte in Höhe Piratennest angekommen waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um das Beiboot eines Schiffes, das bereits von der M/S Sønderborg in Schlepptau genommen worden und in den Hafen gebracht worden.

Fast zeitgleich stürzte in Fahrensodde ein Baum auf einen dort abgestellten Wohnwagen. Eine große Astgabel des Ahorn hielt den Sturmböen nicht Stand und knickte ab.

Der Wohnwagen erlitt dabei einen Totalschaden. Menschen wurden in beiden Fällen nicht verletzt.


Zurück