Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Streitigkeiten im Johanniskirchhof: Angelburger Straße wegen Polizeieinsatz voll gesperrt

von

Flensburg - Aufgrund des Einsatzes kam es im Bereich Angelburger Straße zu Verkehrsbehinderungen - Fotos: Thomsen

Insgesamt fünf Streifenwagen rückten am Dienstagnachmittag mit Blaulicht und Martinshorn in die Angelburger Straße aus und sperrten diese. Einem Mann wurden Handschellen angelegt - der Grund waren offensichtlich Streitigkeiten.

Wie Zeugen berichteten, soll der Mann bereits vor dem Eintreffen der Polizei lautstark herum gepöbelt haben. Kurz darauf kam es offenbar zu Streitigkeiten mit einer weiteren Person, woraufhin Zeugen die Polizei alarmierten.

Vier Streifenwagen rückten aus Richtung Süderhofenden an und fuhren entgegengesetzt der Einbahnstraße zum Ort des Geschehens an der Kreuzung zum Johanniskirchhof. Kurze Zeit später wurden dem aggressiven Mann auch noch Handschellen angelegt.

Danach beruhigte sich die Situation schnell wieder. Die Beamten erteilten dem Mann einen Platzverweis, dem er auch nachkam.

Durch den Polizeieinsatz kam es allerdings für rund eine halbe Stunde zu einer Vollsperrung der Angelburger Straße zwischen Hafermarkt und Süderhofenden. Die Autos stauten sich in der Folge bis zum Hafermarkt zurück und auch ein Bus der Linie 3 steckte in der Sperrung fest. Dessen Fahrer ließ die Fahrgäste kurzerhand aussteigen, so dass diese ihren Weg zu Fuß fortsetzen konnten.

Über den Hintergrund der Streitigkeiten ist bislang nichts bekannt.


Zurück