Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Schwerer Verkehrsunfall auf der L 298

von

Neumünster - Drei schwer verletzte Personen, mit teils lebensgefährlichen Verletzungen kamen ins Krankenhaus - Symbolfoto: Thomsen

Am Montagmittag, gegen 13.45 Uhr, kam es auf der L 298 Höhe Blumenthal zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 70-Jähriger PKW Fahrer befuhr die L 298 in Richtung Langwedel, ihm entgegen kam ein LKW mit Anhänger und ein weiterer PKW. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 70-Jährige Mann mit seinem PKW nach links von seinem Fahrstreifen ab und berührte den entgegenkommenden LKW. Anschließend schleuderte er in den darauf folgenden PKW. Aufgrund dieses Zusammenstoßes kam der andere PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach auf einem Acker zum Liegen. Der PKW des 70-Jährigen Unfallverursachers kam im Graben zum Stehen, durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motor des Verursacherfahrzeuges aus der Verankerung gerissen und kam separat zum Liegen.

Bei dem Unfall wurde der 70-Jährige Unfallverursacher wie auch die 28-Jährige Beifahrerin des zweiten PKW lebensgefährlich verletzt, der 48-Jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Mehr Glück hatte der 59-Jährige LKW-Fahrer er wurde leicht verletzt.

Zum Transport der Verletzten waren ein Rettungshubschrauber sowie drei Rettungswagen am Unfallort. Die L 298 musste im Bereich der Unfallstelle für 4,5 Stunden voll gesperrt werden.


Zurück