Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Schweinelaster auf der A7 im Graben

von

Neumünster - Zum Teil lagen die Schweine schwer verletzt im Graben - Fotos: Florian Sprenger / Westküsten-news.de

Ein mit 600 Schweinen beladener LKW ist am frühen Mittwochmorgen auf der A7 nahe Neumünster- Nord verunglückt. Der 24- Jährige Fahrer war mit seinem Begleiter gegen 5:45 Uhr in Richtung Hamburg unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache mit dem Gespann rechts von der Fahrbahn abkam und auf die Seite kippte. Im Fahrzeug sollen sich nach Polizeiangaben rund 600 lebende Schweine befinden. Einige der Schweine lagen zum Teil schwerverletzt im Grünstreifen. Neben Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Wie die Polizei mitteilt, ist die A 7, Fahrtrichtung Süden, ab der Anschlussstelle Warder voll gesperrt, der Verkehr wird von der Autobahn abgeleitet. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, nicht zur Anschlussstelle Bordesholm zu fahren, sondern weiter über Nortorf auf die L 328 und dann an der Anschlussstelle Neumünster Nord wieder auf die A 7 zu fahren.

Ebenfalls ist derzeit die A 215, Fahrtrichtung Hamburg, ab der Anschlussstelle Blumenthal voll gesperrt, hier wird ebenfalls der Verkehr von der Autobahn abgeleitet. Es kommt teilweise zu erheblichen Rückstauungen, da Tierärzte vor Ort an der Unfallstelle die 600 Tiere versorgen müssen, wird der Verkehr auf der A 7 / A 215 noch längere Zeit beeinträchtigt sein.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück