Anzeige
Fricke Top Slider
Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Renitenter Mann ohne MNS sorgt für Einsatz der Bundespolizei

von

Niebüll - Der 36-Jährige Mann wurde in eine Fachklinik eingeliefert - Symbolfoto: Thomsen

Am Samstagvormittag wurde ein Streifenwagen der Bundespolizei zum Bahnhof Niebüll gerufen. Bahnmitarbeiter hatten einen renitenten Mann ohne Mund-Nasen-Schutz festgestellt und die Bundespolizei informiert.

Die Beamten konnten den besagten Mann auch auf dem Boden sitzend in der Bahnhofshalle antreffen. Nach Personalienfeststellung, es handelte sich um einen 36-Jährigen Mann, bemerkten die Bundespolizisten, dass dieser alkoholisiert war und offensichtlich berauschende Mittel konsumiert hatte. Des Weiteren wirkte er depressiv und zeigte Stimmungsschwankungen auf.

Er wurde zunächst in Schutzgewahrsam genommen und nach Kontaktaufnahme mit dem sozialpsychiatrischen Dienst auf deren Anordnung in eine Fachklinik eingeliefert. Die Bundespolizisten begleiteten den Transport.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück