Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Rauchentwicklung sorgt für Feuerwehreinsatz in der Friedrichstraße

von

Trotz intensiver Suche im Gebäude selbst und auch auf dem Dach selbst, das die Feuerwehrleute mit Hilfe einer Leiter erklommen hatten, war kein Brand festzustellen. - Foto: Schmidtke

Schleswig - Eine gemeldete Rauchentwicklung hat am Sonntagabend die Feuerwehr im Stadtteil Friedrichsberg auf den Plan gerufen. Auch die Einsatzkräfte konnten den Rauch feststellen.

Gegen 20.30 Uhr hatte eine Nachbarin aus einem gegenüberliegenden Haus in der Friedrichstraße die Rauchentwicklung aus dem Dach eines Wohn- und Geschäftshauses bemerkt und sich Sorgen gemacht, dass es im Dach brennen könnte.

Daher wählte sie den Notruf, woraufhin der Löschzug Friedrichsberg der Freiwilligen Feuerwehr Schleswig sowie ein Rettungswagen alarmiert wurden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die weiße Rauchentwicklung über dem Haus ebenfalls wahrnehmen und begaben sich auf die Suche nach der Ursache dafür.

Trotz intensiver Suche im Gebäude selbst und auch auf dem Dach selbst, das die Feuerwehrleute mit Hilfe einer Leiter erklommen hatten, war kein Brand festzustellen.

Der weiße Rauch stammte aus dem Schornstein des Hauses und entpuppte sich als harmlos. Vermutlich war ein Kamin mit noch feuchtem Holz entzündet worden, dass dann so starken Qualm erzeugte.

Ein Eingreifen der Feuerwehr war damit nicht erforderlich, sodass die Helfer ihren Einsatz beenden konnte .

Die zwischenzeitlich für den Einsatz voll gesperrte Friedrichstraße wurde nach etwas mehr als einer halben Stunde wieder freigegeben.

Zurück