- Blaulicht -

Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Raubüberfall auf Tankstelle

von

- Archivbild - Foto: Flensburger-Stadtanzeiger.de

   Flensburg (ots) - Am Samstagabend (07.10.2017) wurde gegen 21:50 Uhr die OIL-Tankstelle in der Apenrader Straße in Flensburg überfallen. Ein maskierter Mann bedrohte den 32-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld.

-Anzeige-

www.förde.news

Anschließend flüchtete er mit dem ausgehändigten Bargeld in Richtung Ostseebad.

 

   Die Person wird folgendermaßen beschrieben:

 

   - 170 cm, Ende 20 - Anfang 30 Jahre alt

   - schwarze Jacke

   - mit grau/schwarzem Tuch maskiert

   - kleine Papptüte

   - schwarze Schusswaffe

-Anzeige-

www.förde.news

   Ab 21:00 Uhr haben sich an der gegenüberliegenden Bushaltestelle mehrere Jugendliche aufgehalten, die den Täter vor der Tatbegehung möglicherweise gesehen haben. Diese und andere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem K7 der BKI Flensburg unter: 0461 - 4840 in Verbindung zu setzen.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

www.förde.news

Anschließend flüchtete er mit dem ausgehändigten Bargeld in Richtung Ostseebad.

 

   Die Person wird folgendermaßen beschrieben:

 

   - 170 cm, Ende 20 - Anfang 30 Jahre alt

   - schwarze Jacke

   - mit grau/schwarzem Tuch maskiert

   - kleine Papptüte

   - schwarze Schusswaffe

-Anzeige-

www.förde.news

   Ab 21:00 Uhr haben sich an der gegenüberliegenden Bushaltestelle mehrere Jugendliche aufgehalten, die den Täter vor der Tatbegehung möglicherweise gesehen haben. Diese und andere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem K7 der BKI Flensburg unter: 0461 - 4840 in Verbindung zu setzen.

-->

Zurück