- Blaulicht -

Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Rangierunfall im Bahnhof

von

Foto: BP Flensburg

Niebüll (ots) - Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Rangierunfall im Bahnhof Niebüll informiert.

Die eingesetzte Streife stellte vor Ort fest, dass es bei einer Rangierfahrt des DB Sylt Shuttles zu einer Entgleisung gekommen war.

Die abgekoppelten Personenwagen des Autozuges sollten bereitgestellt werden und waren mit einer Achse entgleist. Personen waren nicht betroffen. 

Das Technische Hilfswerk aus Niebüll gleiste in einer mehrstündigen Aktion diesen Triebwagen wieder auf.

Der Personenverkehr der Nord-Ostsee-Bahn war von dieser Entgleisung nicht betroffen.

Die Ermittlungen der Bundespolizei zur Unfallursache dauern an.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück