www.foerde.news

Werbeanzeige
- Blaulicht -

Polizeitaucher suchen den Flensburger Hafen ab

von

Flensburg - Nach rund zwei Stunden wurden nur wenige Gegenstände im Hafen gefunden die nicht darein gehören - Foto:Thomsen

Flensburg/ ht – Bei der turnusmäßigen Absuche des Hafenbeckens entlang der Kaikante förderten die Taucher der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung aus Eutin am Donnerstagvormittag nur wenige Gegenstände aus dem Wasser, die nicht in die Förde gehören. Die Polizei prüft nun, ob diese eventuell Diebstählen zugeordnet werden können.


Gegen 10 Uhr am Vormittag begannen die Taucher die absuche von Höhe des Nordertors aus in Richtung des Anlegers der Alexandra. Nach rund zwei Stunden beförderten die Einsatzkräfte nur eine Sporttasche mit einer Geldkassette und Unterlagen aus dem Wasser die auf dem Grund lagen. Bis kurz vor 12 Uhr vermisste man die sonst üblichen Gegenstände wie Tresore, Mobiltelefone oder Fahrräder die sonst zum Vorscheinen kommen.


Bis circa 13:30 Uhr suchen die Einsatzkräfte den Hafen noch ab. In der nächsten Woche geht die Suche weiter.

Für die Tauchgänge waren 7 Taucher im Einsatz.


---------------------------------------------------
-Anzeige-

www.foerde.news


Zurück