Anzeige
Fricke Top Slider
Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Neumünster- Jugendliche chillen auf Güterwaggon

von

Neumünster - Die Jugendlichen gaben verzögert zu, dass sie auf einem Güterwagon gechillt haben - Symbolbild: Thomsen

Wie die Bundespolizei mitteilt, kam es am Freitagabend gegen 17.30 Uhr zu einem außergewöhnlichen Einsatz im Güterbahnhof in Neumünster gerufen. Ein Bahnmitarbeiter hatte zwei Personen auf einem Güterzug gesehen und die Bundespolizei alarmiert.

Die eingesetzte Streife konnte bei der Nahbereichsfahndung auch zwei Jugendliche auf der Max-Johannsen-Brücke feststellen.

Auf Befragen gaben sie zunächst an, nicht in den Gleisen gewesen zu sein. Die Bundespolizisten belehrten die beiden 14-Jährigen über ihr lebensgefährliches Fehlverhalten.

Nun gaben die Jugendlichen doch zu, auf einem Güterwaggon "gechillt" zu haben.

Sie wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben und müssen mit einer Anzeige rechnen. Fünf Züge erhielten Verspätungen durch den Einsatz der Bundespolizei.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück