Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Mülleimerbrände am laufenden Band halten Feuerwehr auf Trab

von

Flensburg - Zu drei Bränden musste die Feuerwehr in der Nacht ausrücken - Fotos: Thomsen
Hinter der Feuerwehr liegt ein einsatzreicher Morgen: Ab 3.45 Uhr mussten die Einsatzkräfte zu insgesamt drei Bränden von Abfallbehältern ausrücken.
An der Ballastbrücke konnte nur knapp der Brand eines Gebäudes verhindert werden.
Zunächst wurde über den Notruf ein brennender Mülleimer am Süderhofenden gemeldet. Dort war der Abfallbehälter an einer Bushaltestelle vor der Flensburg Galerie in Brand geraten und durch die Hitze bereits teilweise geschmolzen. Die Besatzung eines Löschfahrzeuges konnte die Brand schnell ablöschen. Doch kaum waren die Feuerwehrleute wieder abgerückt gab es um vier Uhr den nächsten Alarm: Dieses Mal brannten zwei Mülleimer am Mühlendamm. Auch hier konnte die Feuerwehr schnell löschen und größeren Schaden abwenden.
Von dort ging es dann um 4.10 Uhr direkt zum nächsten Einsatz: Anwohner meldeten an der Ballastbrücke ein Feuer an einem Gebäude.
Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen an der Fassade der Pumpstation hoch. Dort brannten mehrere Mülltonnen, die direkt an dem Gebäude gestanden hatten. Das Feuer hatte sich bereits auf das Dach ausgebreitet. Mit Unterstützung der Drehleiter wurden neben den Löscharbeiten auch Teile des Daches geöffnet, um die Glutnester im Dachstuhl ablöschen zu können.
In allen drei Fällen wird von Brandstiftung ausgegangen. Da bei dem Feuer an der Ballastbrücke auch Schaden an dem Gebäude der Pumpstation entstanden ist, beschlagnahmte die Polizei die Brandstelle für weitere Untersuchungen und nahm die Ermittlungen auf.

Zurück