Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Kleintransporter umgestürzt: Langer Stau auf der A7

von

Jagel - Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt - Fotos: Jasper Hentschel
Ein Unfall mit einem dänischen Kleintransporter hat am Sonntagabend zu einer zeitweisen Sperrung der A7 hinter der Abfahrt Jagel in Fahrtrichtung Hamburg geführt.
Aus bislang ungeklärter Ursache hatte der Fahrer des Fahrzeuges gegen 16.30 Uhr die Kontrolle verloren.
In der Folge kippte der Transporter um und landete auf der Seite.
Das verunfallte Fahrzeug blockierte dabei den Pannenstreifen und den rechten Fahrstreifen.
Zunächst war vermutet worden, dass der Fahrer verletzt worden sei - daher eilte neben Rettungswagen und Notarzt auch die Freiwillige Feuerwehr Schuby an die Unfallstelle aus.
Wie die Einsatzleitstelle der Polizei am mitteilte blieb der Fahrer aber unverletzt.
Zeitweise war die A7 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt, später wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.
Es bildete sich ein fast fünf Kilometer langer Rückstau, der bis hinter die Abfahrt Jagel zurückreichte.
Ein Abschleppwagen transportierte den verunfallten Transporter ab.

Zurück