www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Glatteis: 86-jährige bei Unfall auf L22 verletzt

von

Satrup - Ersthelfern gelang es die Fahrerin des Fiat noch vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte aus ihrem Fahrzeug zu befreien. - Foto: Benjamin Nolte
Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagvormittag eine 86-jährige Autofahrerin auf der L22 zwischen Uelsby und Satrup verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verlor die Frau gegen 9 Uhr am Ende einer leichten Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und touchierte zwei Bäume. Anschließend kippte der Fiat 500 auf die Seite und kam im Straßengraben zum Stehen.
 
Anhand der ersten Notrufe musste die Rettungsleitstelle in Harrislee davon ausgehen, dass die Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sei. Neben einem Rettungswagen und dem Schleswiger Notarzt wurden auch die freiwilligen Feuerwehren Satrup, Esmark-Rehberg und Böklund zur technischen Hilfe an die Unfallstelle.
 
Ersthelfern gelang es die Fahrerin des Fiat noch vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte aus ihrem Fahrzeug zu befreien. Sie wurde an den Rettungsdienst übergeben und erlitt nach ersten Informationen glücklicherweise keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte in dem Bereich stellenweise extreme Straßenglätte.
 
Ihren kleinen Hund, der sich ebenfalls im Fahrzeug befand, befreiten die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage, das Tier blieb unverletzt, ein Nachbar nahm ihn in Obhut. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die L22 zwischen Satrup und Uelsby in beiden Richtungen voll gesperrt. Ein Abschleppunternehmen barg den schwer beschädigten Fiat.
 

Zurück