Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Geschwindigkeitskontrollen an den Feiertagen mit traurigem Rekord

von (Kommentare: 0)

- Symbolbild - Foto: Foerde.news

Nordfriesland (ots) - Auch in diesem Jahr hat der Geschwindigkeitstrupp des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord, Fachdienst Husum, wieder einen Schwerpunkt auf die Überwachung des Reiseverkehrs über die Osterfeiertage gelegt. Von Gründonnerstag bis Ostermontag wurden 3089 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. So viele wie noch nie.

-Anzeige-

www.förde.news

263 Verkehrsteilnehmern wird ein Bußgeld mit Punkten auferlegt.

Außerdem müssen 31 Fahrzeugführer mit einem Fahrverbot rechnen.

Die Überschreitungsquote mit 14,04 Prozent lag deutlich über den sonstigen Messdurchschnitt (5 bis 10 Prozent).

Die zusammengefassten Messzahlen:

An insgesamt fünf Standorten innerhalb Nordfrieslands wurden sowohl außerhalb, als auch innerhalb geschlossener Ortschaften Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Insgesamt wurde die Geschwindigkeit von 22003 Fahrzeugen gemessen, von denen 3089 die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten überschritten.

  • Bußgelder: 263 (mehr als 21 km/h zu schnell)
  • Verwarngelder: 2826 (bis 20 km/h zu schnell)
  • Fahrverbote: 31 (mehr als 31 bzw. 41 km/h), alles Pkw.
-Anzeige-

www.förde.news

Höchstwerte: Ein PKW in Risum-Lindholm, innerhalb geschlossener Ortschaft, mit 107 km/h bei erlaubten 50km/h und in der Gemeinde Oldenswort, Rotenspieker, B5, ein PKW außerhalb geschlossener Ortschaft mit 124 km/h bei erlaubten 70 km/h.


---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück