Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Gemeldete Rauchentwicklung: Hafendamm wegen Feuerwehreinsatz voll gesperrt

von

Ein Kamin der angemacht wurde sorgte für eine Sperrung am Hafendamm - Fotos: Thomsen

Flensburg - Ein Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei hat mitten im Feierabendverkehr für die Sperrung des Hafendamms in Flensburg gesorgt.

Gegen 17.15 Uhr hatten besorgte Zeugen den Notruf gewählt, weil sie aus einem Haus am Hafendamm eine Rauchentwicklung bemerkt hatten. Daraufhin wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Rettungswagen sowie die Polizei alarmiert.

Um der Ursache für die Rauchentwicklung auf den Grund zu gehen, kam auch die Drehleiter zum Einsatz. Damit untersuchten die Einsatzkräfte den Dachsstuhl eines Wohnhauses.

Letztlich erwies sich die Beobachtung der Zeugen aber als harmlos. Nach Angaben der Feuerwehr hatten Bewohner einer Wohnung im vierten Stock des Hauses aufgrund der kühlen Temperaturen den Kamin entzündet. Dabei soll während des Anheizens eine schwarze Rauchsäule aus dem Schornstein aufgestiegen sein, die für den Alarm sorgte.

Nach einer Kontrolle des Gebäudes und der Wohnung konnte die Feuerwehr Entwarnung geben.

Für den Einsatz der Feuerwehr wurde der Hafendamm zwischen der Wilhelmstraße und der Kreuzung zur Nordstraße für rund eine Viertelstunde voll gesperrt, was für Rückstaus und Behinderungen sorgte.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück