Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Garagenbrand verursacht hohen Sachschaden, eine leichtverletzte Person

von

Foto: Polizeidirektion Flensburg

Ahrenviölfeld (ots) - Am Donnerstagmorgen (16.08.18), um 10.04 Uhr, wurde der Brand einer Garage mit angrenzendem Anbau im Schulweg in Ahrenviölfeld gemeldet. Der Hauseigentümer hatte den Brand selbst festgestellt und den Notruf abgesetzt.

-Anzeige-

www.förde.news

Der Rentner befand sich zusammen mit seinem Sohn im Wohnhaus, als das Feuer in der Garage aus bisher ungeklärter Ursache ausbrach. Der Hauseigentümer versuchte noch sein Motorrad aus der Garage zu holen und erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde noch vor Ort von Rettungskräften behandelt. Die Garage und der Anbau brannten vollständig nieder. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den Wohnbereich des Hauses verhindern. Dieses wurde allerdings durch die nötigen Löscharbeiten stark beschädigt.

-Anzeige-

www.förde.news

Es entstand ein Sachschaden von ca. 250000 Euro. Insgesamt waren ca. 100 Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ahrenviölfeld, Ahrenviöl, Bondelum, Schwesing, Immenstedt und Treia an den Löscharbeiten beteiligt. Außerdem wurden zwei Streifenwagen aus Viöl und Husum zum Brandort entsandt. Die Kripo Husum hat die Ermittlungen übernommen.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

www.förde.news

Der Rentner befand sich zusammen mit seinem Sohn im Wohnhaus, als das Feuer in der Garage aus bisher ungeklärter Ursache ausbrach. Der Hauseigentümer versuchte noch sein Motorrad aus der Garage zu holen und erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde noch vor Ort von Rettungskräften behandelt. Die Garage und der Anbau brannten vollständig nieder. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den Wohnbereich des Hauses verhindern. Dieses wurde allerdings durch die nötigen Löscharbeiten stark beschädigt.

-Anzeige-

www.förde.news

Es entstand ein Sachschaden von ca. 250000 Euro. Insgesamt waren ca. 100 Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ahrenviölfeld, Ahrenviöl, Bondelum, Schwesing, Immenstedt und Treia an den Löscharbeiten beteiligt. Außerdem wurden zwei Streifenwagen aus Viöl und Husum zum Brandort entsandt. Die Kripo Husum hat die Ermittlungen übernommen.

-->

Zurück