Werbeanzeige
Werbeanzeige
- Blaulicht -

Fünf Verletzte - Schwerer Verkehrsunfall führt zu Verkehrschaos

von (Kommentare: 0)

Bei dem Unfall sind fünf Personen verletzt worden - Fotos:Nolte

Ein schwerer Unfall auf der Europastraße in Handewitt hat am Mittwochnachmittag mitten im Feierabendverkehr für ein Verkehrschaos gesorgt. Auf einer der wichtigsten Umleitungsstrecken der B200-Sperrung geriet gegen 17 Uhr der Fahrer eines Mitsubishi SUV in den Gegenverkehr und prallte frontal mit einem entgegenkommenden VW Fox zusammen. Beide Fahrzeuge kamen schwer beschädigt quer zur Fahrbahn zum Stehen.

-Anzeige-
Anhand der ersten Notrufe schickte die Rettungsleitstelle in Harrislee vier Rettungswagen und einen Notarzt an die Unfallstelle. Trotz der Schwere des Zusammenpralls hatten die Insassen nach Polizeiangaben großes Glück im Unglück. Der Fahrer des Mitsubishi erlitt offenbar keine allzu schweren Verletzungen, gleiches gilt für die Fahrerin und drei Kinder aus dem VW Fox. Nach einer Erstversorgung kamen alle fünf Unfallbeteiligten mit Rettungswagen in die Notaufnahme der Diako nach Flensburg.
 
Unterdessen sorgte die aus dem Unfall resultierende Vollsperrung der Europastraße für enorme Verkehrsbehinderungen. Aufgrund der Sperrungen und Baustellen im Flensburger Stadtgebiet ist die Europastraße in Jarplund derzeit eine der wichtigsten Ein- und Ausfallstraßen Flensburgs. In beiden Richtungen staute sich der Verkehr zwischenzeitlich kilometerweit zurück. Auswirkungen hatte die Sperrung auch auf den Stadtteil Weiche in Flensburg.
-Anzeige-
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppunternehmen geborgen. Zur genauen Unfallursache können noch keine Angaben gemacht werden, möglicherweise könnte der Unfallverursacher kurz eingeschlafen sein. Die Europastraße war für rund eine Stunde voll gesperrt.

---------------------------------------------------


-Anzeige-

www.förde.news


Zurück