Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Frankreich: 23-jähriger nach versuchtem Tötungsdelikt in Kappeln festgenommen

von

Kappeln/Frankreich - Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte der dringend tatverdächtige Beschuldigte aufgrund eines europäischen Haftbefehls in Frankreich festgenommen werden. - Symbolfoto: Thomsen

Wie die Pressestelle Polizeidirektion Flensburg mitteilt kam es am Montag (30.05.22), gegen 10 Uhr, in einem Hotel in Kappeln zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 57-jährigen Hotelier und dessen ehemaligen 23-jährigen Mitarbeiter, in deren Verlauf der junge Mann unvermittelt und mehrfach auf den Kappelner einstach. Der Beschuldigte flüchtete vom Tatort. Der Hotelier wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik verbracht, wo er durch eine Notoperation gerettet werden konnte.

Weiter heißt es: Direkt nach der Tat nahmen die Staatsanwaltschaft Flensburg und die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg die Ermittlungen auf. Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte der dringend tatverdächtige Beschuldigte schließlich am Montagmorgen (13.06.22) aufgrund eines europäischen Haftbefehls in Frankreich festgenommen werden. Er wird nun zeitnah nach Deutschland überstellt und an die zuständigen Ermittlungsbehörden in Flensburg übergeben. Die Ermittlungen dauern an.


Zurück