Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Folgenschweres Überholmanöver: Audi rammt VW Golf von der Fahrbahn

von

Hürup: Die 70-Jährige Frau kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus - Fotos: Heiko Thomsen

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 90 zwischen Flensburg und Hürup ist am Mittwochmittag eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Auto wurde die Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Nach ersten Erkenntnissen waren beide am Unfall beteiligten Autos in Fahrtrichtung Hürup unterwegs.

Der Audi soll versucht haben, den vor ihm fahrenden VW zu überholen. Als ihm dann während des Überholvorganges ein Fahrzeug entgegenkam, scherte der Fahrer des Audi wieder nach rechts ein - und rammte dabei den VW Golf. Durch den Aufprall wurde der VW von der Straße geschleudert und prallte gegen einen Baum, bevor er am Rande eines Waldstücks unterhalb der Fahrbahn zum Stehen kam.


Der Audi hingegen blieb schwer beschädigt auf der Fahrbahn stehen.
Nach dem Notruf von Unfallzeugen entsandte die Rettungsleitstelle mehrere Freiwillige Feuerwehren sowie den Hilfeleistungszug der Berufsfeuerwehr, mehrere Rettungswagen und einen Notarzt an die Unfallstelle. Unter den Ersthelfern befand sich auch ein Feuerwehrmann, der sich um die im Fahrzeug eingeklemmte Frau bis zum Eintreffen der Retter kümmerte.


Um die schwer verletzte, 70 Jahre alte Frau zu befreien, mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hürup und der Berufsfeuerwehr das Dach des Fahrzeuges abtrennen.
Sie wurde nach ihrer Rettung an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.
Die fünf Insassen des Audi blieben unverletzt und mussten nicht in die Notaufnahme transportiert werden.
Nach dem Unfall hat die Polizei die Kreisstraße 90 voll gesperrt. Diese Sperrung dauert zur Stunde noch an. Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.


Zurück